Die Stadt Wesseling (ca. 38.000 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Rechtsamtes eine/n

Mitarbeiter/in (w/m/d) Sachbearbeitung im Rechtsamt in Teilzeit (30 Stunden)

Das Rechtsamt ist der zentrale Rechtsdienstleister der Stadt Wesseling und unterstützt amtsübergreifend die gesamte Verwaltung. Zusätzlich werden sämtliche Versicherungsangelegenheiten sowie Strafanzeigen und Hausverbote im Rechtsamt bearbeitet. Sie sind unmittelbar der Amtsleitung Recht unterstellt.

Ihre Aufgabe umfasst insbesondere:

  • Allgemeine administrative und organisatorische Aufgaben wie zum Beispiel die Vorbereitung von (Gerichts-)Terminen und Besprechungen oder die Aufbereitung, Recherche und Ausfertigung in einzelnen (juristischen) Fragestellungen, die in einer Kommunalverwaltung aufkommen können sowie die Aktenpflege und das Vorantreiben der Digitalisierung im Rechtsamt.
  • Sachbearbeitende Unterstützung der Juristen im Rechtsamt bei der Rechtsberatung der Verwaltungsleitung und Fachämter sowie der städtischen Gesellschaften und Eigenbetriebe in sämtlichen Rechtsgebieten (z.B. Kommunalrecht, allgemeines Zivil- und Vertragsrecht, Arbeits- und Beamtenrecht, Bau- und Planungsrecht, Ordnungsrecht, Sozialrecht, Jugendhilferecht).
  • Selbstständige Bearbeitung von Versicherungsangelegenheiten und Schadensfällen sowie Strafanzeigen und Strafanträgen.
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Vorlagen für die kommunalen Entscheidungsgremien.

Ihr Profil:

  • Sie haben die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Eingangsamt (ehemals gehobener Dienst) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Ihr bisheriger beruflicher Werdegang liegt vorzugsweise im Bereich der öffentlichen Verwaltung, idealerweise haben Sie bereits Berufserfahrung im Bereich des öffentlichen Rechts erworben. Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung ist wünschenswert.
  • Sie verfügen über die Fähigkeit zur zielführenden Kommunikation und Verhandlungsgeschick sowie die Fähigkeit zu praxisorientiertem, zügigem und gründlichem Arbeiten, auch unter Zeitdruck (z.B. bei Fristsachen).
  • Sie sind bereit und im Stande zu eigenverantwortlicher und selbstständiger wie auch kooperativer Teamarbeit mit wechselnden Schwerpunkten. Hierzu sind Sie insbesondere bereit, sich in Ihnen bisher unbekannte Themengebiete einzuarbeiten.
  • Konflikt- und Kompromissfähigkeit und ein hohes Maß an Sozialkompetenz zählen zu Ihren Stärken.
  • Sie verfügen über sichere Kenntnisse im Umgang mit Office-Anwendungen (Outlook, Word, Excel, PowerPoint).

Wir bieten Ihnen:

  • Eine unbefristete Stelle in Teilzeit (30 Stunden/Woche). 30 Urlaubstage (bei einer 5-Tage-Woche) inkl. Heiligabend und Silvester frei.
  • Eingruppierung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe E 10 TVöD oder Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW.
  • Teilnahme an internen und externen Fort- und Weiterbildungen.
  • Kostenlose Parkplätze und die Möglichkeit zur kostenlosen Nutzung des Deutschland-Tickets für Tarifangestellte.
  • Möglichkeit zum Homeoffice unter Berücksichtigung dienstlicher Belange; bei Bedarf Ausstattung mit Diensthandy und Dienstlaptop.
  • Eine betriebliche Altersvorsorge sowie eine Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung (LOB).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbung / weitere Auskünfte:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31. Juli 2024 ausschließlich über unser Onlineportal.

    Weitere fachbezogene Auskünfte erhalten Sie vom Amtsleiter Rechtsamt, Herrn Glaser, unter Tel.: 02236 / 701 - 278.

    Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung