Der Rat der Stadt Wesseling (ca. 38.000 Einwohner) hat die Einführung eines Kommunalen Energiemanagementsystems (EMS) beschlossen. Der Energieverbrauch der städtischen Gebäude soll zukünftig fortlaufend erfasst und beurteilt werden, aus den Erkenntnissen werden strategische Handlungsoptionen zur Optimierung des Energiebedarfs erarbeitet und im Team umgesetzt.

Zur Einführung und Umsetzung des Energiemanagementsystems sucht die Stadt Wesseling eine/n qualifizierte/n und engagierte/n

Energiemanager (w/m/d)

im Amt für Gebäudewirtschaft.

Die Besetzung der Vollzeitstelle erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und ist zunächst für 3 Jahre befristet. Die Stellenausschreibung erfolgt unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Fördermittel. Im Anschluss an die Förderung plant die Stadt Wesseling eine Verstetigung des Energiemanagements in der Stadtverwaltung mit einer unbefristeten Weiterbeschäftigung.

Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Aufbau des kommunalen Energiemanagements, insbesondere die softwaregestützte Erfassung, Auswertung und Dokumentation (u.a. Energieberichte) von Energie- und Wasserverbrauchsdaten kommunaler Liegenschaften. Hierfür etablieren Sie entsprechende Strukturen, Softwarelösungen, Datenflüsse und Abläufe
  • Beratung bei der Planung und Realisierung von Neu- Um- und Sanierungsvorhaben im Bereich städtischer Hochbauten und deren technischer Anlagen hinsichtlich Energieeffizienz und erneuerbarer Energieversorgungslösungen
  • Koordinierung und Steuerung interner und externer Arbeitsgruppen zur Optimierung des kommunalen Energieverbrauchs
  • Recherche von Finanzierungs-/Fördermöglichkeiten einschließlich Antragstellung
  • Berichterstattung in politischen Gremien der Stadt Wesseling, Erarbeitung von Beschlussvorlagen für die Umsetzung der Energieeinsparmaßnahmen
  • Identifizieren und bewerten technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Betriebsoptimierung und Verbrauchseinsparung im Gebäudebestand sowie die Umsetzung derselben unter Einbindung der Objektnutzer/innen und Hausmeister/innen
  • Unterstützung bei der Analyse und Optimierung der Energiebeschaffung und Beratung hinsichtlich Klimaschutz, zertifiziertem Ökostrom und Wirtschaftlichkeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium im Bereich Energiewirtschaft, (Bau-/ Wirtschafts-) Ingenieurswesen, Umwelttechnik, Versorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Sie verfügen über Fachkenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Versorgungstechnik, Energieerzeugung und -verbrauch sowie in den entsprechenden Gesetzen und Verordnungen.
  • Gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetze, Richtlinien und Förderprogramme
  • Sichere Beherrschung der einschlägigen Software- und Präsentationstechniken
  • Idealerweise sind Sie erfahren im Projektmanagement sowie bei Fördermittelakquise und -management.
  • Kenntnisse der Verwaltungsabläufe und -strukturen im öffentlichen Dienst sind von Vorteil.
  • Hohes Maß an Selbständigkeit, Eigeninitiative, Motivationsfähigkeit sowie gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit kollegialem Miteinander in einem erfahrenen und motiviertem Team
    von Architekten, Ingenieuren und Technikern
  • Eine zunächst befristete Vollzeitstelle mit einer Wochenarbeitszeit von 39 Stunden; die Stelle ist grundsätzlich auch für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet
  • Eine tarifliche Eingruppierung, beim Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen, in die Entgeltgruppe E11 TVöD
  • Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung (LOB)
  • Möglichkeiten zur Nutzung von Homeoffice und Weiterbildungsangeboten
  • Moderne Mobilitätsangebote, wie z.B. ein E-Fuhrpark für Dienstfahrten
  • Die Möglichkeit zur kostenlosen Nutzung des Deutschland-Tickets für Beschäftigte

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbung senden Sie bitte ausschließlich über unser Online-Portal bis zum 17. Dezember 2023.

Weitere Auskünfte erteilt

 Weitere aufgabenbezogene Auskünfte erhalten Sie von Herrn Sascha Bormann, Tel: 02236 / 701 - 344.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung